Zum Hauptinhalt springen

Handbücher DokuMet QDA

Hier finden Sie das Benutzerhandbuch und das Transkriptionshandbuch für DokuMet QDA.

Frequently Asked Questions

FAQ zur Bedienung von DokuMet

Es kann sein, dass Sie in diesem Fall die rechte Maustaste benutzen müssen. Aus dem Demonstrationsvideo geht das eventuell nicht klar hervor.

Wenn bereits ein Projekt angelegt wurde muss nach dem Programmstart jeweils als Erstes mit dem grünen Pfeil oben links der Projektbaum aktualisiert werden.

Für die Testnutzung erhalten Sie von uns eine kostenlose Demoversion mit einer 1-monatigen Laufzeit. Wenn Sie DokuMet QDA länger nutzen wollen, wenden Sie sich einfach an uns.

Beim Import von bereits in anderen Programmen erstellten Transkripten ist zu beachten, dass keine Formatierungen übernommen werden können, die Importdateien sollten möglichst ‚roh‘ sein, also z.B. keine Zeilennummerierung eingeschaltet oder Tabstops verwendet haben (.rtf oder .docx-Dateien werden erkannt).

Zum Import aus F4: der Zeilenumbruch bei DokuMet ist an einer anderen maximalen Zeilenlänge ausgerichtet. Generell sind F4 und DokuMet an Absätzen orientiert.

Eine Anleitung, wie Sie die Zeilenlänge anpassen, finden Sie hier!

Wir haben inzwischen eine Apple-Version und diese können Sie auch schon testen - allerdings kann es dort noch zu einigen Problemen in der Ausführung kommen, da die Apple-Version noch nicht großflächig vorgetestet wurde.

In ersten Versionen des Programms haben wir nach Zeilen unterteilt, sind dann aber, weil alle Transkriptionsprogramme wie z.B. F4 (und auch alle anderen QDA Programme) Absatzunterteilungen nutzen, auf Absatznummerierung übergegangen. Dies ist einfach eindeutiger und Sie können auch noch später im Absatz arbeiten, ohne die Numerierung zu verändert.

Wenn Sie ein Transkript herauskopieren und in Word einfügen, werden Sie sehen, dass die Zeilennummerierung nicht automatisiert ist wie bei Word, sondern in den Zeichenstrom gewissermaßen eingebaut ist. Das hat den aus unserer Sicht unschlagbaren Vorteil, dass Zitate immer die gleiche Zeilenzahl beinhalten, egal wie Sie das später formatieren möchten.

Wenn Sie die Absätze kleiner gestalten (z.B. alle fünf Zeilen) bekommen Sie auch eine u.E. hinreichende Genauigkeit. Auch können Sie im Fließtext dann auf die genauen Zeilennummern eingehen.

Wenn Sie Dateien aus F4 importieren, müssen Sie beachten, dass der Zeilenumbruch bei DokuMet ist an einer anderen maximalen Zeilenlänge ausgerichtet ist. Generell sind F4 und DokuMet an Absätzen orientiert.

Eine Anleitung, wie Sie die Zeilenlänge anpassen, finden Sie hier!

Wenn Sie nicht ganze Absätze, sondern innerhalb eines Absatzes nun einzelne Zeilen markieren, bekommen Sie (nicht immer, aber meistens) den „-1 bis -1 Fehler“. Eine Lösung ist, von vornherein kürzere Absätze auch ohne Sprecherwechsel zu generieren. Das können Sie entweder vorher in einem zu importierenden Transkript machen (einfach beim Transkribieren zwischen durch Return drücken, z.B. alle fünf Zeilen) oder nachträglich im DokuMet-Transkript durch „alt“ plus „Return“. Das erzeugt Absätze ohne Sprecherwechsel. Wenn Sie dann den grünen Aktualisierungsbutton über dem Tranksript (nicht den ganz links oben in der Ecke) drücken, aktualisiert DokuMet die Absatzzählung und die Zeilennummern (am besten gleich zu Beginn, bevor Sie interpretiert haben).

DokuMet verarbeitet eine Vielzahl von Sounddateien, das Programm findet sie bloß nicht, wenn man nicht angibt, wonach es suchen soll. Als Standardeinstellung sucht es *.mp3 Dateien (und eigentlich auch *.wma), aber es kann auch die folgenden anderen Dateien einlesen:

audio, mpga, mp3, LAME, mp4a, a52, a52b, atrc, ILBC, ilbc, Qclp, IpcJ, 28_8, dnet, sipr, cook, atrc, raac, racp, ralf, shrn, spex, vorb, dts, wma1, wma2, flac, alac, samr, SONC.

Der Trick: man muss im Feld Dateiname *.Endung eingeben, also z.B.  *.wav oder *.audio.

Technische FAQ

Sie müssen beim Anmeldeprozess als Organisation zwingend UNIBW angeben, andernsfalls scheitert die Anmeldung (auf "Registrierung" klicken).

Details finden Sie in der Anleitung auf Seite 4.

DokuMet QDA muss sich in regelmäßigen Abständen mit dem Lizenzserver verbinden, d.h. bei der Installation ist zwingend eine Internetverbindung erforderlich, danach können Sie DokuMet 3x ohne Internet starten, bevor wieder eine Internetverbindung benötigt wird.

Die neuste Version liegt zum Download auf dokumet.testkessel.de bereit. Bitte checken Sie vor dem Download, ob Sie schon die neuste Version einsetzen.

Bitte schauen Sie in die Anleitung, wie die Anmeldung bei DokuMet funktioniert. In der Betaphase gibt es noch keine vollkommen freie Anmeldung.

Zuerst einmal bitten wir um Entschuldigung, dass es diese Probleme noch gibt. Wir hoffen, in späteren Versionen keine Hänger mehr zu haben. Zuerst einmal warten Sie 5 bis 10 Minuten, manchmal fängt sich das Programm wieder oder ein Prozess benötigt einfach mehr Zeit. Wenn Ihr Problem dadurch auch nicht gelöst wird, wäre es sehr freundlich, wenn Sie einen Screenshot und eine kurze Beschreibung, wie das Problem aufgetreten ist, an unseren technischen Support senden. Die können Ihnen eventuell helfen, eine Lösung zu finden, z.B. wenn Daten verloren gegangen sind. Außerdem können wir so verhindern, dass das Problem wieder auftritt.

DokuMet QDA benötigt (fast) immer eine aktive Verbindung zum Internet. In Ihrem Fall wird DokuMet möglicherweise von Ihrer Firewall ausgebremst. Wenn Sie dort den Port 8189 freigeben, dürfte sich DokuMet auch trotz Firewall benutzen lassen.

Sie konnten sich schon bei DokuMet anmelden, nun klappt die Anmeldung aber ohne eine Fehlermeldung nicht mehr?

Schicken Sie uns eine Support-Email mit Ihrem Nutzernamen und wir versuchen, Sie im Backend wieder freizuschalten!

Wenn beim Importieren von Transkripten kein Text im Fenster erscheint, hat der Import nicht funktioniert. Das kann daran liegen, dass im Ursprungsdokument zu viele Formatierungen sind.

Benutzen Sie allerdings die Version 0.99-99d, dann benötigen Sie ein Update, um ein Problem mit dem Programm zu reparieren. Das Update finden Sie auf der Startseite.

Wenn Sie DokuMet QDA erneut installieren, sollte der Organisationsname "UNIBW" schon voreingetragen sein. Trotzdem kann es zu Problemen kommen.

Wichtig ist zuerst, dass Sie das „UNIBW“ stehen lassen.

Dann erwartet die Software irgendeine Aktivität in dem Feld Organisation und wenn man dann dort nichts einträgt, geht es nicht weiter. Man muss also in das Organisationsfeld mit dem Cursor hineinklicken und hinter dem UNIBW einmal die Leertaste drücken und dann dieses Leerzeichen wieder löschen. Das reicht dem Programm an Aktivität.

PKG-Dateien sind komprimierte Archive.

Eine Anleitung zum Öffnen finden Sie hier:

https://www.filetypes.de/extension/pkg#:~:text=Klicken%20Sie%20mit%20der%20rechten,Mac%20OS%20X%20enthalten%20sind.

PS: Diese Anleitung wurde von uns blind übernommen, da wir keine Apple-Nutzer sind.

Bitte wenden Sie sich an uns, da ihr Probezeitraum abgelaufen ist.

Der Zeilenumbruch bei DokuMet ist an einer anderen maximalen Zeilenlänge ausgerichtet. Generell sind F4 und DokuMet an Absätzen orientiert.

Eine Anleitung, wie Sie die Zeilenlänge anpassen, finden Sie hier!

In der Version 99k ist die Lizenz noch auf eine*n User*in auf einem Computer begrenzt. Ab dem nächsten Update, also der Version 99.99l, wird ein Arbeiten mit einer Lizenz auf zwei Computern möglich sein, allerdings nicht parallel: Sie müssen, wenn Sie auf dem Computer 1 arbeiten und auf den anderen wechseln wollen, sich die Daten runterladen und das Programm schließen. Dadurch wird die Lizenz freigegeben und Sie können DokuMet auf dem Computer 2 starten und dort die Daten importieren.

Restliche Fragen

DokuMet ist ein Projekt des Lehrstuhl Erwachsenenbildung/Weiterbildung der Universität der Bundeswehr München, s. Impressum

Aktuell gibt es keine frei verfügbare Version von DokuMet. Wenn Sie auf dem Laufenden gehalten werden wollen und eine Nachricht bekommen wollen, sollte eine entsprechende Version veröffentlicht werden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Weitere Hilfen

Sie sind hier nicht fündig geworden? Dann wenden Sie sich doch an unseren Support, dort helfen wir Ihnen gerne weiter!

Zum Support